Gourmet Girls Dinner in der Brasserie Colette 

Nach dem wir fast ein Jahr nicht mehr in der großen Runde zusammen gekommen sind, haben wir uns umso mehr gefreut, für unser Reunion-Dinner vor 2 Wochen ein ganz besonderes Bonbon parat zu haben:

Die neu eröffnete Brasserie Colette Tim Raue im Berliner Westen!
In der kaum wahrgenommenen Passauer Straße vis-a-vis des KaDeWe eröffnete Tim Raue im April bereits den zweiten Ableger seines neuen und charmanten Restaurantkonzepts Brasserie Colette. Im November ging die Eröffnung im Münchener Glockenbach-Viertel voran und im September folgt bereits die dritte Eröffnung am Konstanzer Bodensee.

Die Brasserie Colette bietet modern interpretierte französische Küche auf Gourmet-Niveau ohne dabei steif und kompliziert zu sein. Jeder Gast ist willkommen und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insbesondere bei den Hauptgängen mehr als angemessen. 

Das hübsche Interior-Konzept kommt von den Berliner Architekten Bruzkus Batek, die man unter anderem von den wertig und dennoch zeitgemäß designten Amano-Hotels kennt.

Kurzum: wir hatten Grund uns auf den Abend zu freuen!

Wir kamen mit einer Zehner-Runde ins Colette und wurden demnach an der großen Tafel platziert, die wunderbar eingedeckt war.


Nachdem Champagner-Aperitif und dem leckeren Couvert bestehend aus hauseigenem Baguette, in Himbeer-Essig mariniertem Gemüse und Beurre au citron wurde uns eine Auswahl aus der Vorspeisen-Karte serviert: 

Großartige Austern mit Apfel-Topping, der dekonstruierte Salat Nizza mit Sashimi Thunfisch, gebeizter Lachs sowie zwei Varianten der Jahrgangssardine mit geröstetem Butterbrot. 

Alle Teller waren perfekt abgeschmeckt und luden fast dazu ein, sich noch weiter durch die Vorspeisen zu arbeiten und beispielsweise noch das Tartare mit Wachtelei, den Salat Colette oder den Kalbskopf zu probieren.


Aber auf uns wartete noch Hauptgang und Dessert und so hielten wir uns mit der Bestellung weiterer Vorspeisen zurück.

Der Hauptgang bot Spanferkel mit Navetten und Senf sowie glasiertes Lachsfilet mit Süsskartoffeln (regulär nicht auf der Karte) und die zarte Konsistenz von Fisch und Fleisch ließ uns alle kurz einen kleinen genüsslichen Seufzer ausstoßen.


Der wahrhaft krönende Abschluss war das Dessert! 

Es kamen Mousse au Chocolat mit Milcheis, Crème Brûlée mit Kumquat und Safran-Baiser und als Highlight noch die Tarte au citron mit Salz-Karamell auf den Tisch. 

Die Löffel kratzten eilig über die Dessertteller und die Gespräche verstummten währenddessen abseits der Empfehlungen sich unbedingt noch einen Löffel hiervon und davon zu gönnen.



Der Abend wurde von einem großartigen und aufmerksamen Service begleitet und wir haben uns den gesamten Abend wohl gefühlt. Auch unser Mädchen-Talk und zeitweiliges Gelächter haben den Service nicht aus der Ruhe bringen können…

Unser Fazit: eines der besten Restaurants im Berliner Westen und für den Ort eine echte Bereicherung und (noch) ein echter Geheimtipp abseits der bekannten und damit überlaufenen West-Berliner Institutionen. 

Wir waren auch schon wiederholt Wiederholungstäter 😉

Brasserie Colette Tim Raue

Passauer Str. 5-7

Tel +49 (0)30.21 99 2-174

brasseriecolette.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s